Aufgaben abgeben

Notfallplan, falls man selbst ausfällt

Wer kümmert sich um Ihre pflegebedürftige Angehörige oder Ihren pflegebedürftigen Angehörigen, wenn Sie ausfallen? Damit Sie nicht noch eine zusätzliche Sorge mit sich herumtragen, ist es wichtig, auf einen solchen Fall gut vorbereitet zu sein. Die wichtigste Frage lautet: Wer kann für Sie übernehmen, wenn Sie aus irgendeinem Grund nicht für die pflegebedürftige Person da sein können – kurzfristig oder auch mal länger?

Wenn Sie ausfallen – wer kann sich um den Pflegebedürftigen kümmern?

Wer kümmert sich im akuten Notfall?
Wer übernimmt für einen längeren Zeitraum?

Gegebenenfalls können Sie auch eine Kurzzeitpflege in Anspruch nehmen – mehr darüber erfahren Sie hier

Sie können unter Umständen die sogenannte Verhinderungspflege nutzen, die zuhause stattfindet oder auch Ihren pflegebedürftigen Angehörigen mitnehmen, wenn Sie eine Kur oder Reha-Maßnahme benötigen. Erkundigen Sie sich hierzu bei der Pflegekasse der pflegebedürftigen Person.

Auch bei einer Pflegeberatung können Sie sich ausführlich beraten lassen, welche Möglichkeiten es für einen längeren Ausfall gibt. Eine Pflegeberatung ist kostenlos und Sie haben einen Anspruch darauf. Mehr dazu erfahren Sie hier.