Als Lesezeichen speichern | Belastende Gedanken

Belastende Gefühle & Gedanken

Belastende Gedanken

Im Pflegealltag finden wir uns immer wieder in Situationen wieder, in denen wir – bewusst oder unbewusst – nach bestimmten Leitsätzen handeln. Diese Leitsätze sind meist automatische Gedanken, die sich oft früh in der Kindheit und Jugend eingeprägt haben, zum Beispiel: Sei immer hilfsbereit, Erst die Arbeit, dann das Vergnügen oder Ich bin unfähig, ich kann das nicht. Diese Gedanken hinterfragen wir meist nicht, so dass sie uns oft unbewusst durchs Leben leiten und auch unsere Stimmung beeinflussen.
 

Gedanken lassen sich nicht (immer) kontrollieren

Ebensowenig wie man Gefühlen dauerhaft aus dem Weg gehen kann, genauso schwierig kann es mit ungewollten Gedanken sein. Im Gegenteil – gerade wenn man versucht, bestimmte Gedanken nicht aufkommen zu lassen, entkommt man dem Gedankenkarussell oft gar nicht mehr und spielt immer und immer wieder die gleichen Gedanken durch.

Das können Sie gleich mal ausprobieren: Wenn Sie sich vornehmen, mindestens zwei Minuten lang nicht an ein gelbes Auto zu denken, werden Sie in diesen zwei Minuten vermutlich besonders oft daran denken. Die Energie, die Sie darauf verwenden, nicht über ein unangenehmes Thema nachzudenken, richten Sie dadurch automatisch auf dieses Thema und beschäftigen sich umso mehr damit.