Beratung & Schulung

Suchtberatung

Suchtberatungsstellen helfen bei Problemen mit Alkohol, Rauchen, Medikamenten, illegalen Substanzen, Essstörungen und anderen Abhängigkeiten (z. B. Glücksspiel). Manche Beratungsstellen haben auch spezielle Angebote für ältere Menschen.
 

Ziele der Suchtberatung:

  • Beratung und Vermittlung (zu ggf. weiterführenden Suchttherapien)

  • Ambulante Behandlung

  • Nachsorge nach stationären Therapien

  • Beratung von Angehörigen

       

Wo erfolgt die Beratung?

In Beratungsstellen mit unterschiedlichen Trägern (z. B. Kliniken, Gemeindepsychiatrischen Zentren, kirchliche Angebote, Vereine). Es gibt auch anonyme Angebote zur Online-Suchtberatung.
 

Wie findet man eine Suchtberatungsstelle?

Fragen Sie Ihren Hausarzt oder erkundigen Sie sich bei Ihrer Gemeinde, Stadt oder dem örtlichen Gesundheitsamt.

Auch über die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung finden Sie Suchtberatungsstellen in Ihrer Umgebung. Zögern Sie nicht, sich beraten zu lassen, wenn Sie sich Sorgen über eine Abhängigkeit machen – bei Ihrem Pflegebedürftigen oder auch bei sich selbst!